Kanalsanierung in Wesseling und Umgebung 


Unsere Firma bietet für private oder öffentliche Auftraggeber die partielle Kanalsanierung mit einem kostengünstigen Verfahren an. Diese partielle Kanalsanierung kann bei geschlossenen Rohren einschließlich der Muffenbereiche bis zu einer Länge von fünf Metern und einem Durchmesser von zehn bis 20 Zentimetern durchgeführt werden. Vor der eigentlichen Reparatur der schadhaften Stellen in den Rohren wird mithilfe einer TV-Kamera der genaue Zustand der inneren Rohrwände ermittelt. So kann der schadhafte Bereich genau lokalisiert werden.

Anschließend wird ein Sanierungsverfahren angewendet, das auch Kurzliner genannt wird. Mit Reaktionsharz durchtränkte Gewebematten aus Glasfaser werden von innen an den defekten Stellen angebracht. Dies geschieht mithilfe von Luftschiebestangen und Seilen. Die harzgetränkten Fasermatten werden anschließend mit Druckluft gegen die Innenwände der Rohre gepresst. Teile des Harzes dringen in die schadhaften Stellen und sorgen für eine gezielte Abdichtung.

Durch die Aushärtung gewinnt dieses Reparaturmaterial als eine Art "Rohr-in-Rohr-System" große Stabilität und Dauerhaftigkeit. Eine abschließende Dichtheitsprüfung wird nach der DIN-Norm EN 1610 durchgeführt.

Wir sanieren Kanäle in
Brühl, Wesseling und dem Rhein-Erft-Kreis

Liegt an Ihrem Haus ein defekter Kanal vor, übernehmen wir gern die Kanalprüfung und anschließende Kanalreparatur. Unsere Mitarbeiter führen die Kanalarbeiten mit kostengünstigen hochmodernen Reparaturmethoden in Brühl, Wesseling und dem Rhein-Erft-Kreis durch. Die Kanalinspektion erfolgt mit einer geräuschlosen TV-Kamera.

Dadurch wird bei der Kanalprüfung jegliche Lärmbelästigung für Sie oder Ihre Nachbarn vermieden. Erfolgt eine Kanalreparatur grabenlos, liegt der große Vorteil darin, dass kein Erdaushub von außen notwendig ist. Nicht selten befinden sich Verkrustungen oder Defekte am Kanalanschluss zum Haus, die durch eine einfache Kanalsanierung behoben werden können.